Kundenstimmen

 

 

Seit Januar 2018 ist History nun nicht mehr nur bei der IONk, sondern auch bei unseren Kunden im Einsatz. Hier möchten wir einige Aussagen wiedergeben, die wir im Laufe dieser Zeit bereits erhalten haben – und die uns sehr freuen.

 

 


 

 

Bild anonym.jpg

Das Auftragsblatt erzeugt Verbindlichkeit, die Bewertung Transparenz. Das ist eine gute Kombination.

Vermögensberatung U. Waldheim, www.vbuw.de

 

Meine bisherige Erfahrung mit History zeigt: Die Arbeitsweise unterscheidet sich gar nicht so sehr von unserer bisherigen, wohl aber die Darstellung und deren Aussagekraft. Der Kunde empfindet die Entscheidungsfreiheit und die Mitarbeit beim Auftragsblatt sehr positiv, er fühlt sich wahrgenommen und verstanden. Ein 'Auftrag' bedeutet ja nicht, dass er etwas abschließen muss, sondern dass wir uns die Sache einmal anschauen. Außerdem ist der Risikoscore real und individuell, weil er erst auf Basis der jeweiligen Einzeleinschätzungen entsteht. So etwas nenne ich ein praxisgerechtes, brauchbares Tool.

 

 

 


 

 

Auf dem Auftragsblatt fühlt sich mein Kunde gut aufgehoben

Heiko Siwek, www.si-wek.de

 

Mir gefällt der geführte Arbeitsablauf bei History sehr gut. Kunden, bei denen ich bisher mit History die Erstberatung vorgenommen hatte, empfanden das Auftragsblatt als durchweg positiv: Ihre Situation sei sehr gut wiedergegeben, das Auftragsblatt erzeuge eine gewisse 'Verbindlichkeit der Beratung' und sei sehr verständlich. Ich wünsche mir, dass die IONk bestehende History-Verläufe (selbstverständlich anonymisiert) als typisierte Musterbeispiele für bestimmte Kundengruppen bereitstellt.

Bild Heiko Siwek.jpg

 

 


 

 

Arnim Teusch.jpg

Die Analyse der Kundensituation lässt sich kaum besser darstellen

APRIOR Pensions- und Capital-Coaching, Arnim Teusch, www.arnimteusch.com

 

Wir sind mehrere Kollegen und fassen – vorwiegend im Bereich der Ruhestandsplanung – mit History die Kernaussagen verschiedenster Analysesysteme auf einem einzigen, wahrlich leicht verständlichen Blatt zusammen. Die History-Struktur liefert mit dem Risikoscore eine Art 'Checklistencharakter', den unsere Kunden als sehr transparent empfinden und der häufig die Möglichkeit auf Mehrumsatz eröffnet.